Zeichen setzen für die Freundschaft

Anzeigenpatenschaften für das neue Heft

Ehe unser nächstes Themenheft »Freundschaft« erscheint, startet die Redaktion der Kritischen Ausgabe das Projekt #kulturfreund. Überzeugt davon, dass Kultur keinesfalls in die Nische gehört, bieten wir Kulturinstitutionen die Möglichkeit, mit einer Anzeige auf sich aufmerksam zu machen. Was sie dafür brauchen: einen Freund, der für sie die Kosten einer Anzeige trägt und zeigt, dass Kultur seine ganz persönliche Herzensangelegenheit ist.

Wir bieten kleinen kulturschaffenden Einrichtungen und Magazinen, Literaturmuseen und anderen kulturellen Institutionen die einmalige Gelegenheit, in unserem nächsten Heft mit einer Anzeige Werbung in eigener Sache zu machen. Finanziert wird das ganze jedoch über eine Anzeigenpatenschaft, bei der ein Freund die Kosten der Anzeige übernimmt und der Institution seiner Wahl so die Möglichkeit gibt, in unserem Heft zu werben. Im Gegenzug erhält der Kulturfreund die einmalige Möglichkeit, in unserem nächsten Heft ein Herz für Kultur zu zeigen. Und das sind die Konditionen:

⅛ Seite für 50 Euro,
¼ Seite für 80 Euro oder
½ Seite für 120 Euro (mit der Option, eine Online-Anzeige für 1 Monat ohne weitere Kosten dazu zu buchen)

Der Kulturfreund kommt aber auch zu Wort: Im Heft kann sich jeder Anzeigenpate zu seiner Wahl äußern und in einer Widmung erklären, wieso er sich für das Projekt entschieden hat. Ganz unter Freunden!

Der Anzeigenschluss ist der 25. Januar 2016.

Sie sind interessiert? Unter der Mailadresse anzeigen@kritische-ausgabe.de stehen wir für alle weiteren Fragen gerne zur Verfügung!

 

Spendenaufruf

Die »Kritische Ausgabe – Zeitschrift für Germanistik & Literatur« sowie das Online-Magazin wird von einer jungen, ehrenamtlichen Redaktion betreut. Bitte helfen Sie uns mit einer Spende, mit unserer Arbeit weiterzumachen.

Detaillierte Hinweise für Spenden finden Sie im Impressum.

Wenn Sie mögen, können Sie uns auch ganz einfach unterstützen, während Sie online einkaufen, einen Flug oder Ihren nächsten Urlaub buchen – ohne, dass es Sie mehr als ein paar zusätzliche Mausklicks kostet. Wenn Sie vor dem Einkauf bzw. der Buchung über nachstehenden Button zu einem Online-Shop gehen und dort dann wie gewohnt einkaufen, bekommt die »Kritische Ausgabe« automatisch eine kleine Spende von etwa fünf Prozent des Einkaufswertes gutgeschrieben. Ihnen entstehen dadurch garantiert keine Mehrkosten!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!