Inhalt abgleichen

Doping

Der bücherBrief – Diesmal: Über Schriftsteller, Schauspieler und Sportler auf Speed

Bei Schriftstellern gehört ein lockeres Verhältnis zu Drogen fast schon zum guten Ruf. Von sechs amerikanischen Nobelpreisträgern für Literatur waren vier Alkoholiker: Steinbeck, Hemingway, Fitzgerald und Faulkner. Bei Edgar Allan Poe streiten sich noch heute die Biographen, ob er nun opiumsüchtig war oder im Delirium tremens seine bekannten wilden Anfälle bekam. Niemand kommt deshalb auf die Idee, ihre Bücher nicht zu mögen.


Kulturkampf

Der bücherBrief – Diesmal: Über den wachsenden Einfluss der Fundamentalisten auf die Gesellschaft und den Buchmarkt

Die Jahreszeiten-Wimmelbücher von Rotraut Susanne Berner gehören zu den erfolgreichsten Kinderbüchern seit langem – in Deutschland und auf der ganzen Welt. Nur in Nordamerika nicht.


Pippi

NEUE KOLUMNE: Der bücherBrief – Diesmal: Zum 100. Geburtstag von Astrid Lindgren

Am 14. November wäre Astrid Lindgren 100 Jahre alt geworden. Gestorben ist sie im Jahr 2002 mit 94 Jahren. 1945 erschien zum ersten Mal »Pippi Langstrumpf« als Buch. Als Astrid Lindgren das Manuskript einreichte, musste sie in einem Begleitbrief noch darum bitten, nicht das Jugendamt zu unterrichten – ihre Kinder seien wohlerzogen.


 

Spendenaufruf

Die »Kritische Ausgabe – Zeitschrift für Literatur im Dialog« sowie das Online-Magazin wird von einer jungen, ehrenamtlichen Redaktion betreut. Bitte helfen Sie uns mit einer Spende, mit unserer Arbeit weiterzumachen.

Detaillierte Hinweise für Spenden finden Sie im Impressum.

Wenn Sie mögen, können Sie uns auch ganz einfach unterstützen, während Sie online einkaufen, einen Flug oder Ihren nächsten Urlaub buchen – ohne, dass es Sie mehr als ein paar zusätzliche Mausklicks kostet. Wenn Sie vor dem Einkauf bzw. der Buchung über nachstehenden Button zu einem Online-Shop gehen und dort dann wie gewohnt einkaufen, bekommt die »Kritische Ausgabe« automatisch eine kleine Spende von etwa fünf Prozent des Einkaufswertes gutgeschrieben. Ihnen entstehen dadurch garantiert keine Mehrkosten!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!